Kategorien Fahrräder Referenzen



Presto Transportrad

Spezielle Transporträder mit einem großen Gepäckträger über dem kleinen Vorderrad erfreuten sich in den 1930’er Jahren großer Beliebtheit. Ob der Bäcker damit seine Brötchen ausfahren liess oder der Handwerksmeister sein Werkzeug zum Kunden mitbrachte – die treuen Arbeitstiere hatten einiges zu leisten. Robuste Bauart, große Zuladung und Zuverlässigkeit waren die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines […]



Haenel Suhl

Die Waffen- und Fahrradfabrik Heanel in Suhl wurde bereits 1840 gegründet. Ab 1896 befasste man sich mit dem Bau von Fahrrädern, um den Betrieb auch bei sinkender Nachfrage im Waffensektor auszulasten. Bei dem gezeigten Rad handelt es sich um einen sogenannten Halbrenner, welcher sich durch ein abfallendes Oberrohr und einen sportlichen Lenker auszeichnet. Eine zeitgenössiche […]



Wanderer 708

Die Chemnitzer Wanderer-Werke gehörten zu den ältesten deutschen Fahrzeugherstellern. Bereits 1885 begannen die Unternehmensgründer Winkelhofer und Jaenicke mit dem Bau von Hochrädern. 1902 wurde bei Wanderer das erste Motorrad hergestellt. Wanderer Motorräder zeichneten sich immer durch einen sehr hohen Qualitätsstandart und ausgefallene technische Detaillösungen aus. Das Modell 5,4 PS war in der Mitte der 1920’er […]



Presto 204

Neben der Fahrradherstellung wandten sich die Chemnitzer Presto-Werke ab 1931 auch dem Bau von Motorfahrrädern zu. Diese waren mit Motoren der Sachs-Werke ausgerüstet, welche in ihrer ersten Version über 74 cm³ verfügten. Die kleinen Zweitakter wurden ein Riesenerfolg, bis in die 1940’er Jahre verbauten die verschiedensten Hersteller hunderttausende von ihnen. Die Presto Motorfahrräder zeichneten sich […]



PMZ

Die sowjetische Fahrzeugindustrie steckte bis in die 1930’er Jahre in den Kinderschuhen. Die Produktionsbedingungen waren von Handarbeit und mangelhafter Materialqualität geprägt. Bei der Konstruktion nahm man ohne Skrupel Anleihen bei den verschiedensten Herstellern aus aller Welt. Auch die PMZ 750, entwickelt vom staatlichen Konstruktionsbüro NATI, mutet wie eine bunte Mischung aus BMW-Fahrgestell und Indian-Motor an. […]



DKW Sport 350

Mit der Sport 350 konnte der Kunde 1933 ein Mittelklassemotorrad modernsten Zuschnitts erwerben. Neben der neuerdings bei DKW verwendeten Umkehrspülung verfügte sie über ein Viergang-Getrieb, welches über eine Knüppelschaltung (in der Werbung “Autoschaltung” genannt) bedient wurde. Diese Ausstattung wurde durch eine komplette Lichtanlage, Tachometer mit Kilometerzähler und Zeituhr ergänzt. Restaurierung Im Anlieferungszustand fehlten der Maschine […]



Wanderer Puppchen

Der W3 war das erste in Serie gebaute Automobil der Chemnitzer Wanderer-Werke. Die Konstruktion sollte dem Ideal des kleinen Wagens entsprechen und bei kompakten Abmessungen Personen und Gepäck dennoch komfortabel transportieren. Wie bei den Motorrädern legte Wanderer auch bei seinen Automobilen großen Wert auf Qualität und Zuverlässigkeit. Den Beinamen Puppchen erhielt der W3, weil bei […]



Presto Pritsche

Die Chemnitzer Prestowerke beschäftigten sich ab 1901 mit dem Bau von Motorfahrzeugen. 1911 baute man ein neues Werk, um eine Fahrrad- und Automobilproduktion nach modernsten Standards zu verwirklichen. In den folgenden Jahren erwarben sich die Presto-Wagen einen ausgezeichneten Leumund in Bezug auf Qualität und Zuverlässigkeit. 1926 erschien mit dem Typ G ein völlig neu konstruiertes […]



DKW Schnellaster

Der Schnellaster war ab 1955 DKW’s Beitrag zur Befriedigung des rasch wachsenden Bedarfs an Transportfahrzeugen in der aufstrebenden Bundesrepublik. Dank kompakter Bauweise, Frontantrieb und einem modernen Fahrwerk war er vielen seiner Konkurrenten überlegen. In einer kleinen Serie von ca. 100 Stück entstanden neben den bekannten Zweitaktmoren auch Schnellaster mit Elektroantrieb. Diese waren für den Werksverkehr […]



DKW F5 ADAC

Die kleinen DKW Frontantriebswagen traten 1931 ihren Siegeszug an. Die ersten Modelle muteten noch recht simpel an. Der Mitte der 1930’er Jahre angebotene F5 war dagegen schon ein ausgereiftes Automobil. Zu seinen unbestreitbaren Vorteilen zählte die einfache, aber zuverlässige Technik, die einen moderaten Verkaufspreis ermöglichte. Dieser begann bei 1.750,- RM für das Modell Reichsklasse und […]

© 2020 Oldtimerdienst Chemnitz

designed by pandiculorhoch ↑

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide