Die Chemnitzer Wanderer-Werke gehörten zu den ältesten deutschen Fahrzeugherstellern. Bereits 1885 begannen die Unternehmensgründer Winkelhofer und Jaenicke mit dem Bau von Hochrädern. 1902 wurde bei Wanderer das erste Motorrad hergestellt. Wanderer Motorräder zeichneten sich immer durch einen sehr hohen Qualitätsstandart und ausgefallene technische Detaillösungen aus. Das Modell 5,4 PS war in der Mitte der 1920’er Jahre eines der teuersten, aber auch leistungsfähigsten deutschen Motorräder.

Restaurierung

Die gezeigte Maschine wurde komplett zerlegt in Einzelteilen angeliefert. Sämtliche Baugruppen wurden technisch überholt, fehlende Teile nachgefertigt. Nach der Fertigstellung läuft die Maschine wieder “wie ein Uhrwerk” und dokumentiert den hohen Stand der sächsische Ingenieurskunst in ihrer Entstehungszeit.

Fahrzeugdaten

 Hersteller  Wanderer
 Modell  5,4 PS Type H
 Baujahr  1926
 Leistung in PS 14
Besonderheiten kopfgesteuerter 2-Zylinder V-Motor mit 708 cm³